Skip to main content

Was kostet ein guter Toaster?

Der Preis spielt beim Kauf eines neuen Toasters natürlich eine wichtige Rolle.

Doch woher soll man wissen, was ein guter Toaster kostet bzw. kosten sollte. Schließlich will man ja auch nicht zu viel ausgeben.

Der Artikel gibt Tipps, was ein guter Toaster kostet.

Was kostet ein guter Toaster?

Leider ist das pauschal nicht einfach zu beantworten. Es kommt, wie so oft, darauf an.

Ganz entscheidend ist natürlich zum einen, ob der Toaster viele Funktionen und ein innovatives Design vorweist oder wenige Grundfunktoinen haben soll. Mit vielen Funktionen ist dieser natürlich teurer, was aber nicht überraschend ist.

Generell spielt die Qualität und die Verarbeitung des Toasters eine wichtige Rolle. Je besser und hochwertiger ist, umso mehr muss man allein dafür bezahlen.

Für den Gelegenheits-Nutzer

Wer nur hin und wieder eine Schnitte Toasten möchte, muss nicht so viel ausgeben. Man benötigt nur die grundlegenden Funktionen. Das zeigt sich dann auch in einem billigeren Toaster.

Allerdings bekommt man für unter 20 Euro sicher keine Qualität, an der man länger Freude hat.

Zwischen 30 und 60 Euro kostet ein einfacher Toaster, mit dem du ein sehr schönes Toast bekommst und mit einigen Toastern, auch hervorragend Brötchen aufbacken kannst.

Für den täglichen Gebrauch

Wenn du täglich ein Toast zum Frühstück isst und ab und zu Brötchen aufbäckst, brauchst du einen Toaster der sich gut reinigen lässt. Da du dein Toaster vielleicht 2 mal täglich gebrauchst, sollte dein Toaster gute Qualität an Material und Verarbeitung aufweisen.

Mit den billigeren Modellen wirst du mit der Zeit feststellen, das diese an Leistung und Geschmack abnehmen. Ein guter Toaster gibt dir jeden Tag ein hervorragendes Toast.

Für den Profi

Wer als Koch oder Gastronom arbeitet und täglich mit seinem Toaster viele Toastschnitten, Brötchen, Croissants oder Sandwichs zubereitet, muss und sollte deutlich tiefer ins Portemonnaie greifen.

Man braucht nicht nur ein Toaster mit hoher Leistung und vielen Toastschlitzen, sondern benötigt zudem Spitzenqualität, die der täglichen Belastung dauerhaft gewachsen ist.

Und so fängt es hier meist bei 200-500 Euro an, kann aber auch über die 1.000 Euro Marke gehen, je nach Ausstattung. So beinhaltet ein typischer Profitoaster natürlich weit mehr als die grundlegenden Funktionen.

Gerade als Profi sollte man aber nicht an seinen wichtigsten Küchenhelfern, dem Toaster, sparen.

Wenn du auf der Suche nach Profitoastern bist, dann schau dir unsere folgenden Empfehlungen an.

Gastroback 42004 Toaster, metallic
1 Bewertungen
Gastroback 42004 Toaster, metallic
  • Wahlschalter für getrennte Schachtbeheizung
  • auswechselbare Heizelemente mit engmaschigem Schutz
  • Zeitschaltuhr, manueller Lift
Kitchenaid 5KMT4205EMS Artisan -Toaster für 4 Scheiben, Medaillon silber
4 Bewertungen
Kitchenaid 5KMT4205EMS Artisan -Toaster für 4 Scheiben, Medaillon silber
  • Sensorautomatik mit Warmhaltefunktion.^7 Bräunungsstufen mit LED-Timer.^Bagel-, Auftau- und Sandwichfunktion mit Sandwich-Zange.^Metallgehäuse mit extra breiten Schlitzen.
DUALIT Vario Toaster - 6 Scheiben Toaster poliert
10 Bewertungen
DUALIT Vario Toaster - 6 Scheiben Toaster poliert
  • Über 50 Jahre Tradition und Erfahrung
  • alle DUALIT Geräte sind für Dauerbelastung ausgelegt und daher auch für die professionelle Anwendung geeignet
  • DUALIT Toaster sind für Individualisten, daher ohne Automatik, mit persönlichen Einstellungsmöglichkeiten
  • Der Toast wird nicht automatisch ausgeworfen, sondern verbleibt warm und knusprig im Schlitz bis er von Ihnen manuell mittels Hebel nach oben gehoben wird
  • Extrabreite Schlitze erlauben das Toasten von Brötchenhälften, Bagels etc. und die Nutzung von Sandwichzange (Zubehör) sowie des Brötchenrösters (Zubehör


Keine Kommentare vorhanden


Kommentar verfassen